Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Gitarre/Laute / Antw:Akkordnamen vom Typ Fis statt F#
« Letzter Beitrag von fabian am Gestern um 17:43 »
Problem gelöst, Manuelas Code hat funktioniert! Danke!
2
Gitarre/Laute / Antw:Akkordnamen vom Typ Fis statt F#
« Letzter Beitrag von fabian am Gestern um 17:31 »
Liebe Manuela, lieber harm6, danke für Eure Antworten. Ich probier's gleich aus! Liebe Grüße, Fabian
3
Gitarre/Laute / Antw:Akkordnamen vom Typ Fis statt F#
« Letzter Beitrag von Manuela am Gestern um 14:41 »
Ich verwende standardmäßig folgenden Code:

\language "deutsch"
#(define ((chord-name->german-markup-text-alteration B-instead-of-Bb) pitch lowercase?)

   (define (pitch-alteration-semitones pitch)
     (inexact->exact (round (* (ly:pitch-alteration pitch) 2))))

   (define (conditional-string-downcase str condition)
     (if condition
         (string-downcase str)
         str))

   (let* ((name (ly:pitch-notename pitch))
          (alt-semitones  (pitch-alteration-semitones pitch))
          (n-a (if (member (cons name alt-semitones) `((6 . -1) (6 . -1)))
                   (cons 7 (+ (if B-instead-of-Bb 1 1) alt-semitones))
                   (cons name alt-semitones))))
     (make-line-markup
      (list
       (make-simple-markup
        (conditional-string-downcase
         (vector-ref #("C" "D" "E" "F" "G" "A" "H" "B") (car n-a))
         lowercase?))
       (let ((alteration (/ (cdr n-a) 2)))
         (cond
          ((and (equal? lowercase? #f) (= alteration FLAT) (= (car n-a) 7)) (make-simple-markup ""))
          ((and (= alteration FLAT) (or (= (car n-a) 5) (= (car n-a) 2) )) (make-simple-markup "s"))
          ((= alteration FLAT) (make-simple-markup "es"))
          ((and (= alteration DOUBLE-FLAT) (or (= (car n-a) 5)(= (car n-a) 2) )) (make-simple-markup "ses"))
          ((= alteration DOUBLE-FLAT) (make-simple-markup "eses"))
          ((= alteration SHARP) (make-simple-markup "is"))
          ((= alteration DOUBLE-SHARP) (make-simple-markup "isis"))
          (else empty-markup)))))))

#(define germanChords (chord-name->german-markup-text-alteration #t))

\layout {
 
  \context {
    \ChordNames
    chordNameLowercaseMinor = ##t
    chordRootNamer = #germanChords
    chordNoteNamer = #(chord-name->german-markup #f)
  }
 }
 
 \new ChordNames \chordmode {
  f h4 b:m fis es as:m
}
4
Fragen und Probleme aller Art / Antw:Bogen und Akzent
« Letzter Beitrag von Rudi Guggt am Gestern um 12:50 »
Danke! Das sieht sehr hilfreich aus, besonders die eccentricity.
5
Gitarre/Laute / Antw:Akkordnamen vom Typ Fis statt F#
« Letzter Beitrag von harm6 am Montag, 21. September 2020, 21:02 »
https://archiv.lilypondforum.de/index.php/topic,1595.msg8838.html#msg8838

Ich hoffe es funktioniert noch, ansonsten melde Dich.


Gruß,
  Harm
6
Fragen und Probleme aller Art / Antw:Bogen und Akzent
« Letzter Beitrag von harm6 am Montag, 21. September 2020, 20:20 »
Mit
  \override Script.avoid-slur = #'inside
ist der Akzent innerhalb des Slurs.

Um den Slur weiter zu formen gibt es neben \shape auch die üblichen grob-poperties:

\version "2.20.0"

{
  \override Script.avoid-slur = #'inside
  \override Slur.ratio = 10
  \override Slur.height-limit = 4
  \override Slur.eccentricity = 1
  d''8( f''  d'''-> c'')
}

Gruß,
  HarmS
7
Gitarre/Laute / Akkordnamen vom Typ Fis statt F#
« Letzter Beitrag von fabian am Montag, 21. September 2020, 13:24 »
Hallo, leider konnte ich nichts zu dem Thema finden, sondern lediglich Erklärungen dazu, wie sich das Kreuz hinter dem Akkordgrundbuchstaben ändern lässt (z.B. hochstellen, verkleinern etc.). Sollte ich was übersehen haben, dann tut es mir leid. Schickt mir den Link zu.

Also: Ich hätte die Akkordbezeichnung gerne in der Form "Fis" (für Fis-Dur) statt des standardmäßig eingestellten "F#". Wie sollte ich da vorgehen? Es müsste auch in Verbindung mit klein geschriebenen Buchstaben für Mollakkorde funktionieren, also bei \set chordNameLowercaseMinor = ##t.

Herzliche Grüße und besten Dank im Voraus.
Fabian
8
Fragen und Probleme aller Art / Bogen und Akzent
« Letzter Beitrag von Rudi Guggt am Montag, 21. September 2020, 10:34 »
Hallo,

wie kriege ich einen Bogen (slur) dazu, auch den Akzent zu überspannen?

\version "2.20.0"
 { d''8( f''  d'''-> c'') }

Muss ich da wirklich jedesmal irgendwie den Bogen neu shapen?
Leichter wäre es, irgendwie klar zu machen, dass der Akzent zur Note gehört und nicht ignoriert werden darf.

Vielleicht habe ich mit den falschen Stichwörtern gesucht, welche wären zielführend gewesen?

Danke
Rudi
9
Fragen und Probleme aller Art / Antw:Breathe unschön plaziert
« Letzter Beitrag von Enthalpy am Montag, 21. September 2020, 00:01 »
Sieht aber trotzdem nicht so besonders aus...

Das sieht perfekt aus! Genau was ich brauchte. Danke, Harm!
10
Gesang / Antw:Refrain und Strophen
« Letzter Beitrag von beda am Freitag, 18. September 2020, 10:55 »
Herzlichen Dank!

Ich werde mich in die Dokumentation vertiefen und zu verstehen versuchen, was der Unterschied von \new und \context ist. Ich bin Anfänger :-)

Herzliche Grüße

Beda
Seiten: [1] 2 3 ... 10