Neueste Beiträge

#1
Hallo Malte,

ich danke Dir. Das erfüllt seinen Zweck. :)

Ein schönes Wochenende für Dich.
#2
Fragen und Probleme aller Art / Antw:Notenvorhalt im Dreiklang...
Letzter Beitrag von Malte - Gestern um 10:15
\version "2.24.3"
\fixed c' { \grace d32( <c e) g>1 }
So soll das wohl gehen. Aber schön ist es nicht, der Bogen wird nicht gut positioniert.
#3
Fragen und Probleme aller Art / Notenvorhalt im Dreiklang nur ...
Letzter Beitrag von oiseau - Donnerstag, 29. Februar 2024, 22:49
Wie kann ich bei einem Dreiklang, zum Beispiel <c e g> einen Notenvorhalt (\appoggiatura{d32}) nur bei der mittleren Note von d nach e darstellen?

#4
MIDI / Zwei Soundfonts für ein Instru...
Letzter Beitrag von Arnold - Freitag, 23. Februar 2024, 19:27
Hallo zusammen,

ich überlege, wie ich die zwei Soundfonts für ein Blasinstrument - eine Variante »angestoßen« und eine Variante »angebunden« mit wenig Aufwand ordentlich ansteuern kann.
Sinnigerweise ist also eine einzelne Stimme in einer Notenzeile (Staff-Performer), und dort soll nun »dauernd« der midiInstrumentName (genauer dessen Ausgabe in die MIDI-Datei) zwischen den beiden Instrumenten hin- und hergeschaltet werden, automatisch erkennend, wo der Ton nun angestoßen und wo er angebunden wird.
Welche Strategie soll ich verfolgen?
  • Quasi einen Nachbrenner ähnlich einer MusicMap-Routine darüberstülpen? Vor oder nach \articlulate?
  • \articulate erweitern?
  • Gar die LILYPOND-Performer erweitern?

Ein »Nachbrenner« auf das Ergebnis von \articlulate schien mir am einfachsten zu realisieren. Nur die Tenuto-Noten wären dann erst einmal nicht von weitergebundenen Noten zu unterscheiden - aber da entdeckte ich dann, daß ich den tenutoFaktor auch auf einen Wert über 99 % (und dennoch unter 100 %) einstellen kann, was ich als im Ergebnis akzeptabel ansehe.

So habe ich jetzt erst einmal, mehr als Machbarkeitsstudie denn als gute Lösung, eine Nachbrenner-Musicfunction definiert.
  • Per Tag markierte »sequentielle Musikabschnitte« werden bearbeitet
  • Nur für einfache Strukturen innerhalb dieser markierten Abschnitte - in parallelen Abschnitten dürfen nur in einem der parallelen Pfade Noten und Pausen vorkommen
  • Der zu Anfang des Staff gesetzte midiInstrumentName wird überschrieben
  • Der Instrumentenname des angebundenen Klangs entspricht dem Instrumentennamen des angestoßenen Klangs mit einem hinten angesetzten '~'-Zeichen
  • Wahrscheinlich gibt's noch mehr mir bisher unbekannte Beschränkungen

Natürlich fände ich es viel schöner, wenn ich nur beide Instrumentennamen im \with-Block der Staff-Deklaration angeben müßte, aber dazu hab ich noch keine Vorstellung, wie und mit welchem Aufwand das zu realisieren wäre.

Für Neugierige, im ZIP-Anhang weitere Informationen und ein Beispiel:
LY-Datei, daraus erstelltes PDF, von zwei erstellten MIDI-Dateien eine Inhalts-Auflistung sowohl als HTML- als auch als PDF-Datei.

Kann mir jemand noch eine weitere Hilfestellung zu »diesem Projekt« geben?

Arnold

P.S. Der Unterschied ist schon gewaltig, denn der benutzte SF2-Soundfont-Patch hat eine relativ lange Einschwingzeit, die sich zum Beispiel bei 16-tel-Läufen im tempo 4 = 120 extrem auswirken, vor allem bei den tiefen Tönen.
#5
Fragen und Probleme aller Art / Antw:seltsames Verhalten bei D...
Letzter Beitrag von Radler - Donnerstag, 22. Februar 2024, 18:04
Aa, kaum hat der Admin seine Zauberhand im Spiel, geht alles wie von selbst...
Danke lieber Admin!
Viele Grüße
von Franz
#6
Frescobaldi / Antw:Wurde mit dem Return-Code...
Letzter Beitrag von amateur - Dienstag, 20. Februar 2024, 11:41
Ok, ich hatte auf den ersten Beitrag geantwortet und sehe jetzt erst, dass der aus 2019 ist.
#7
Fragen und Probleme aller Art / Antw:seltsames Verhalten bei D...
Letzter Beitrag von admin - Montag, 19. Februar 2024, 20:23
Soweit ich weiß kann das nur der Admin ;)
#8
Fragen und Probleme aller Art / Antw:seltsames Verhalten bei D...
Letzter Beitrag von Radler - Montag, 19. Februar 2024, 17:41
Hallo, gerade sehe ich, dass dieser Beitrag bei ,,Frescobaldi" gelandet ist, anstatt bei ,,
Fragen und Probleme aller Art". Weiß jemand, wie man den Beitrag verschiebt?
Viele Grüße und vielen Dank
von Radler
#9
Fragen und Probleme aller Art / seltsames Verhalten bei Dots.t...
Letzter Beitrag von Radler - Montag, 19. Februar 2024, 16:11
Hallo liebe Lilypondianer,
was sagt Ihr zu diesem Verhalten?
In anhängendem Code 3 Takte in 2 Voices in 1 Staff
Der mittlere Takt ist unisono, deshalb verstecke ich ihn in einer Voice die Noten und die Pausen und spare damit vertikalen Platz. (ja - ich habe \un|hideNotes ausprobiert und benutze lieber \override...transparent)

Ergebnis:
im Takt zwei werden die Pausenzeichen ((vermutlich) aus \voiceTwo) angezeigt, nicht aber deren Verlängerungspunkte.

,,Rest" und ,,Dots" werden unterschiedlich behandelt. Das riecht nach einem bug, wá?

Wer die Platzspar-Methode anwenden will: es ist relevant, in welcher Voice die Noten+Pausen versteckt werden. In der jetzigen Version muss \voiceOne versteckt werden. Es würde mich aber nicht wundern, wenn sich das in einer neuen Version (vermutlich vom Merge_rests_engraver) ändert.
Viele Grüße und vielen Dank
von Radler

Du darfst diesen Dateianhang nicht ansehen.
Msopran = \relative g'
{
\voiceOne
a8. 16 r8. 16 a8 r4.
% hide the notes of following bar 2, as unisono with \Malt
\override Voice.Rest.transparent = ##t
\override Voice.Dots.transparent = ##t
\override Voice.NoteHead.transparent = ##t
\override Voice.Stem.transparent = ##t
f8. 16 r8. 16 f8 r4.
\override Voice.Rest.transparent = ##f
\override Voice.Dots.transparent = ##f
\override Voice.NoteHead.transparent = ##f
\override Voice.Stem.transparent = ##f
a8. 16 r8. 16 a8 r4.
}
Malt = \relative g'
{
\voiceTwo
f8. 16 r8. 16 f8 r4.
\oneVoice % Warning to be ignored ,,\voiceXxx or \shiftXxx required"
% the dots of the rests are missing in following bar 2
f8. 16 r8. 16 f8 r4.
\voiceTwo
f8. 16 r8. 16 f8 r4.
}
\score
{
\new Staff \with
{
\consists "Merge_rests_engraver"
}
<<
\new Voice \with { \consists "Ambitus_engraver" }
{
\Msopran
}
\new Voice \with { \consists "Ambitus_engraver" }
{
\Malt
}
>>
\layout {}
}
\version "2.25.12"
#10
Frescobaldi / Antw:Wurde mit dem Return-Code...
Letzter Beitrag von Radler - Montag, 19. Februar 2024, 15:51
Nee, ich verwende 2.25.12, bin immer am Puls der Weiterentwicklung!
Viele Grüße
von Radler