Pedalstern auf vertikal selber Höhe setzen

Begonnen von HHalle, Samstag, 4. Juni 2022, 17:20

« vorheriges - nächstes »

HHalle

Liebes Forum,

vielleicht hat jemand eine Lösung für folgendes Problem: Ich möchte den Pedalstern nicht an eine Zählzeit mit Note(n) gekoppelt setzen, sondern zum Beispiel dahinter, oder auf der 1 u des nächsten Taktes. Beholfen habe ich mir schon mit vorübergehender Zweistimmigkeit, um die horizontale Position des Sterns gezielt setzen zu können. Der logische, aber unschöne Nebeneffekt ist, dass die vertikale Ebene nicht mehr dieselbe ist und der Stern nicht mehr auf einer Linie mit dem "Ped." liegt, sondern dann höher. Das tut er manchmal auch, wenn keine Note oder ein sonstiges Zeichen im Weg ist – um Platz zu sparen, nehme ich an.
Gibt es wie bei den Dynamikzeichen eine Möglichkeit, eine Referenzlinie zu setzen? (Bei der Dynamik bin ich auf den hilfreichen und funktionierenden Tipp mit

\override DynamicLineSpanner.staff-padding = #3

gestoßen. Beim Pedal funktioniert das jedoch nicht. Weiß jemand Rat?

Vielen Dank im Voraus!

Grüße
HHalle

trulli

Hallo und Willkommen im Forum,
bitte beachte, dass du immer ein Minimalbeispiel deines Problems postest. Darin sollte deine Versionsnummer enthalten sein.
Vielleicht hilft das:
\override Staff.SustainPedal.Y-offset = -5LG

HHalle

Hallo,

vielen Dank schon einmal für den Tipp, ich werde ihn ausprobieren! An welche Stelle setze ich den Befehl? Einfach in die entsprechende Stimme oder in den global-Kontext?

Das mit dem Minimalbeispiel wusste ich nicht, zum besseren Verständnis folgt es hier noch einmal ergänzend. Bei der Ausgabe sieht man den Pedalstern, der deutlich höher als "Ped" sitzt, da die Note, unter der er steht, auch höher sitzt.

\version "2.18.2"
\language "deutsch"

\header {
  % Voreingestellte LilyPond-Tagline entfernen
  tagline = ##f
}

global = {
  \key c \major
  \time 4/4
}

right = \relative c'' {
  \global
  r4 <c, d f> <b d f> r <c d f> <b des es>2.\fermata r8^\markup {\italic {poco a poco accel.}}
 <a e' g> r q r <a d f> r q r <a e' g> r q r
 <a d f> r q
 
}

left = \relative c' {
  \global
r4 d,, g r d es2.\fermata\sustainOn
  << { \voiceOne a4 cis, d f }
\new Voice { \voiceTwo s8 s\sustainOff }
 >> \oneVoice a4 cis, d f
 
}

\score {
  \new PianoStaff <<
    \new Staff = "right" \right
    \new Staff = "left" { \clef bass \left }
  >>
  \layout { }
}

Viele Grüße
HHalle

trulli

Da es sich hier offenbar um ein einzelnes Ereignis handelt, würde ich \once davor setzen. Dadurch gilt es nur für den einen Stern (nach dem Befehl).
Wenn du \once weglässt, gilt es für alle Sterne. Wenn das Sinn macht, kannst du es dann auch in den \global schreiben.

\version "2.18.2"
\language "deutsch"

\header {
  % Voreingestellte LilyPond-Tagline entfernen
  tagline = ##f
}

global = {
  \key c \major
  \time 4/4
}

right = \relative c'' {
  \global
  r4 <c, d f> <b d f> r <c d f> <b des es>2.\fermata r8^\markup {\italic {poco a poco accel.}}
 <a e' g> r q r <a d f> r q r <a e' g> r q r
 <a d f> r q
 
}

left = \relative c' {
  \global
r4 d,, g r d es2.\fermata\sustainOn
  << { \voiceOne a4 cis, d f }
\new Voice { \voiceTwo s8 \once \override Staff.SustainPedal.Y-offset = -3 s\sustainOff }
 >> \oneVoice a4 cis, d f
 
}

\score {
  \new PianoStaff <<
    \new Staff = "right" \right
    \new Staff = "left" { \clef bass \left }
  >>
  \layout { }
}

HHalle

Vielen lieben Dank für den Tipp, ich werde es ausprobieren und berichte über den Effekt!