Autor Thema: lilyjazz-Font und Bassschlüssel [gelöst]  (Gelesen 13268 mal)

Markus W. Kropp

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 58
  • Kunst kommt von müssen.
    • Markus W. Kropp
lilyjazz-Font und Bassschlüssel [gelöst]
« am: Mittwoch, 19. Juli 2017, 09:45 »
Liebe Gemeinde,

trotz suchens im Netz und vieler Gebete gen Himmel finde ich keine Lösung zu einem sehr simplen Problem: ein

\clef bass
stellt keinen Bassschlüssel mit dem lilyjazz-Font dar, sondern es wird immer der Violinschlüssel gezeichnet. Der Font ist korrekt installiert und funktioniert – nur eben der Bassschlüssel nicht. Jemand eine Ahnung, was ich machen kann? Ich finde im Netz zwar Notengrafiken mit Bassschlüssel aber nirgendwo einen sourcecode dazu. Hmpf!


Grüße

Markus

PS habe das LilyJAZZ.ily von Eugenio installiert ... und ich nutze den lilyjazz von Hämmerle, nicht vom Abraham.
« Letzte Änderung: Freitag, 21. Juli 2017, 10:24 von Markus W. Kropp »

harm6

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 862
Antw:lilyjazz-Font und Bassschlüssel
« Antwort #1 am: Mittwoch, 19. Juli 2017, 16:49 »
Hallo Markus,

Zitat
habe das LilyJAZZ.ily von Eugenio installiert
ich nicht, also bitte verlinken oder anhängen, ansonsten ist die Anzahl der möglichen Antworter mit hilfreichen Posts von vorn herein sehr begrenzt.

Zitat
und ich nutze den lilyjazz von Hämmerle
Welchen? Bitte verlinken oder anhängen.
Mittlerweile gibt es sehr viele mitunter leicht unterschiedliche Varianten seines originalen fonts.
Wahrscheinlich hat der den Du verwendest kein glyph für den Bassschlüssel.
Siehe die orginale Diskussion:
https://archiv.lilypondforum.de/index.php/topic,1218.0.html
Vielleicht hilft bereits:
http://lists.gnu.org/archive/html/lilypond-user/2013-03/msg00647.html

Zitat
nicht vom Abraham
Warum nicht?
Torsten hat großartige Arbeit geleistet, doch ist das ganze mittlerweile weiter entwickelt worden.

Gruß,
  Harm

iugin

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 17
Antw:lilyjazz-Font und Bassschlüssel
« Antwort #2 am: Mittwoch, 19. Juli 2017, 17:03 »
Hallo miteinander

zur Präzisierung: ich habe keine Version von LilyJazz selber bearbeitet (wüsste leider auch nicht wie... :( ). In einer Diskussion im alten Forum, hatte jemand gefragt, wo er LilyJazz finden kann, und, da ich nicht mehr wusste, woher ich sie habe, habe meine geschickt. Ich denke, meine war die Version von Torsten.

Lieber Gruss

Eugenio

Edit: hier ist die Version mit dem Bassschlüssel. Es hat aber sicher irgendwo welche, die noch aktueller sind.
« Letzte Änderung: Mittwoch, 19. Juli 2017, 17:19 von iugin »

Markus W. Kropp

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 58
  • Kunst kommt von müssen.
    • Markus W. Kropp
Antw:lilyjazz-Font und Bassschlüssel
« Antwort #3 am: Donnerstag, 20. Juli 2017, 00:19 »
bin am Handy, nur kurz: ich dachte nicht, dass es so viele Versionen von lilyjazz gibt. deshalb habe ich nicht weiter gepostet - hole ich noch nach. danke für das ZIP, das werde ich morgen ausprobieren. dann habe ich im Archiv eventuell eine Lösung gefunden: bei /clef Bass ist der stencil auf den violinschlüssel gesetzt (wie kann man den stencil denn auf den Bass Schlüssel setzen?). das verstehe ich (noch) nicht, werde ich aber noch rausfinden.

Frage: wo bekomme ich denn eine voll funktionsfähige Version von Abraham? ich blicke da nicht mehr durch und wäre für einen Link sehr dankbar.

@eugenio: nein, ich habe deine *.ily aus dem Archiv. nur damit könnte man Tempo Angaben wie "Viertel = 120" korrekt darstellen lassen.

danke erstmal an euch, morgen mehr!

markus

Markus W. Kropp

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 58
  • Kunst kommt von müssen.
    • Markus W. Kropp
Antw:lilyjazz-Font und Bassschlüssel
« Antwort #4 am: Donnerstag, 20. Juli 2017, 16:55 »
Hallo Leute,

jetzt ein Link, wo ich den lilyjazz font her habe:

https://github.com/OpenLilyPondFonts/lilyjazz

dann der link, welches *.ily ich benutze:

https://archiv.lilypondforum.de/index.php/topic,2236.msg12450.html#msg12450

Ich schaue heute und morgen mal selbst nach einer Problemlösung. Danke schonmal für alle Hinweise! Wie immer sehr cool!


LG Markus

Markus W. Kropp

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 58
  • Kunst kommt von müssen.
    • Markus W. Kropp
Antw:lilyjazz-Font und Bassschlüssel
« Antwort #5 am: Donnerstag, 20. Juli 2017, 17:17 »
Also ... einen aktuellen LilyJAZZ Font findet man auf der Seite von Abraham Lee nicht. Es ist alles sehr zerfleddert im Netz, was diesen Font angeht. Schade, ich dachte, ich nehme ein paar Euros in die Hand und kaufe den aktuellen und voll funktionalen LilyJAZZ Font von Abraham, finde aber keinerlei Möglichkeit ihn zu kaufen. Eben nur auf github zum freien Runterladen – alles um das Jahr 2016.

Das nur zur Suche im Netz. Ich werde noch schauen, ob das hier von harm

http://lists.gnu.org/archive/html/lilypond-user/2013-03/msg00647.html

eine Lösung beinhaltet. alisten sind für mich völlig neu, mal sehen, wie ich da ans Verstehen des Codes komme.

 :-\

nachdenkliche Grüße

Markus

EDIT: und mit scheme habe ich noch nie was gemacht ... puh, alles ein bischen viel, nur damit der Bassschlüssel mit \clef bass richtig dargestellt wird. Ansonsten klappt ja alles.
« Letzte Änderung: Donnerstag, 20. Juli 2017, 17:28 von Markus W. Kropp »

Markus W. Kropp

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 58
  • Kunst kommt von müssen.
    • Markus W. Kropp
Antw:lilyjazz-Font und Bassschlüssel
« Antwort #6 am: Freitag, 21. Juli 2017, 09:27 »
Für alle interessierten Mitleser: ich habe eine Zwischenlösung. Es liegt an der *.ily Datei. Im Anhang habe ich mal beide gepostet – die *.eugenio.ily ist aus dem Archiv des Lilypondforum, die andere ist die von github aus dem Netz (Links siehe oben). Mit der eugenio geht das "Viertel = 120" -> die Viertel wird dargestellt, dafür geht der Bassschlüssel nicht. Mit der anderen *.ily ist's genau anders herum: das "Viertel = 120" zeigt keine Viertel an, dafür aber wird der Bassschlüssel gestochen.

Ich arbeite jetzt mal daran, beide *.ily zu vergleichen und beide zu einer zu mergen. Keine Ahnung, ob das klappt, ich werde berichten!


LG Markus

Markus W. Kropp

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 58
  • Kunst kommt von müssen.
    • Markus W. Kropp
Antw:lilyjazz-Font und Bassschlüssel
« Antwort #7 am: Freitag, 21. Juli 2017, 10:24 »
So, ich habe tatsächlich die Lösung (Lilypond 2.18.2 unter Linux), und die will ich hier beschreiben.

Im *.eugenio.ily (s. Anlage) hat folgender code gefehlt, weshalb kein Bassschlüssel gezeichnet wurde:

%***********************************************************************
%  JAZZ CLEFS
%***********************************************************************

#(define (jazz-clef grob)
  "jazz clef stencil"
  (let* ((glyphname (string-append (ly:grob-property grob 'glyph-name) "jazz")))   
    (if (pair? (assoc glyphname jazz-map))
        (grob-interpret-markup grob (markup #:jazzglyph glyphname))
        (ly:clef::print grob))))

Dann hat ein \override in der *.github.ily (s. Anlage) unter "jazzOn =" keine Viertelnoten bei Tempoangaben malen lassen, das habe ich einfach auskommentiert:

% \override Score.MetronomeMark #'font-name = #"LilyJAZZ Text"

Diese Änderungen habe ich eingepflegt (s. Anlage "LilyJAZZ.ily") und nun geht sowohl die Viertel bei der Tempoangabe als auch der Basschlüssel!

Hier höre ich auf, da Problem gelöst. Auch wenn das Auskommentieren nicht die eleganteste Lösung ist. Wenn jemanden noch etwas dazu einfällt, immer her damit. Soweit ich das optisch erkennen kann ist die Viertel nun bei "\tempo Viertel = 120" im Standardfont gestochen. Es wäre natürlich toll, wenn hier die Viertel vom lilyjazz Font genommen werden würde. Wie gesagt, wenn da jemand noch was weiß – wäre toll! Dann wäre es perfekt!

Zusammenfassend noch einmal:

Mein lilyjazz-font-"Paket" (otf, text, chord) habe ich hier runtergeladen:

https://github.com/OpenLilyPondFonts/lilyjazz

Die dazu passende *.ily-Datei ist im Anhang: "LilyJAZZ.ily" (nicht die anderen!)

... für alle, die auch damit arbeiten wollen  ;D


LG Markus

EDIT: ich werde alle Font-Dateien und die *.ily Datei in mein Wiki einpflegen, weil überall im Netz irgendwelche Versionen von LilyJAZZ "herumfliegen". Für die User mehr als unübersichtlich. Ich werde schauen, das für die stabile Version von Lilypond (momentan 2.18.2) aktuell zu halten. Hier schon einmal der Link, wo es in den nächsten Tagen eingepflegt sein wird: http://wiki.markuswkropp.de/index.php?title=Schnipsel#Font:_LilyJAZZ_f.C3.BCr_Lilypond
« Letzte Änderung: Freitag, 21. Juli 2017, 10:41 von Markus W. Kropp »

harm6

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 862
Antw:lilyjazz-Font und Bassschlüssel [gelöst]
« Antwort #8 am: Samstag, 22. Juli 2017, 01:13 »
Zitat
So, ich habe tatsächlich die Lösung (Lilypond 2.18.2 unter Linux), und die will ich hier beschreiben.
Zitat
Dann hat ein \override in der *.github.ily (s. Anlage) unter "jazzOn =" keine Viertelnoten bei Tempoangaben malen lassen, das habe ich einfach auskommentiert
Zitat
Wenn jemanden noch etwas dazu einfällt, immer her damit

Der Grund dafür ist, daß die MetronomeMark u.a. mittels des note-by-number-markup-commands formatiert wird. Unter 2.18.2 wird aber nur der default-font dort akzeptiert.
EDIT:
Genauer gesagt braucht die Note den default-music-font, aber das überschreiben der font für MetronomeMark überschreibt auch diesen default.
EDIT-ENDE
Ich hatte mal ein neues note-by-number-markup-command zusammen mit den entsprechenden Formatierungs-procedures definiert.
Bekomme es aber nicht mehr ans laufen, selbst wenn ich 2.18.2 verwende. Es gibt einen gs-error.

Ich hab jetzt nicht versucht das Problem einzugrenzen und/oder zu fixen, denn auch wenn Du es nicht gerne hörst:
Zitat
ich werde alle Font-Dateien und die *.ily Datei in mein Wiki einpflegen, weil überall im Netz irgendwelche Versionen von LilyJAZZ "herumfliegen".
Ich werde schauen, das für die stabile Version von Lilypond (momentan 2.18.2) aktuell zu halten
wird sehr kurzlebig sein.
2.20 ist auf dem Wege, einen entsprechenden branch im repository gibt es schon.

Insoweit sehe ich keinen Sinn das Problem für eine veraltete Version zu fixen.
Dein Widerstand gegen das upgraden ist nur partiell nachvollziehbar. Zumindest könntest Du ja die aktuelle devel-Version zusätzlich installieren und dann mal vergleichen.
Bzgl des how-to gibt es verschiedene Möglichkeiten, sind alle schon mal hier im Forum, in den Archiven oder in den Docs diskutiert.


Gruß,
  Harm
« Letzte Änderung: Samstag, 22. Juli 2017, 01:35 von harm6 »

Markus W. Kropp

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 58
  • Kunst kommt von müssen.
    • Markus W. Kropp
Antw:lilyjazz-Font und Bassschlüssel [gelöst]
« Antwort #9 am: Samstag, 22. Juli 2017, 08:28 »
Hallöle,

danke für die Erläuterungen, jetzt weiß ich woran es liegt. Das ist immer gut!

Dass 2.20 bald kommt dachte ich mir schon. Dann ist das halt so. Ich werde in meinem Wiki die Tage mal alles für 2.18.2 fertig machen, an diesem Punkt ist das nicht mehr viel Arbeit. Und da es viele gibt, die nicht sofort upgraden wird es einige geben, die das interessieren könnte. Und klar macht das keinen Sinn solch eine Version zu fixen wenn bald 2.20 raus kommt. Geht ja auch so, der Makel ist nur sehr, sehr klein.

Dann ist mir klar, dass Leute, die offensichtlich "mal eben so" ziemlich geilen code raushauen können (wie Du oder Malte) nicht nachvollziehen können warum man als "normaler" user nicht zwischendurch upgraden will um dann mit verschiedenen Versionen zu hantieren. Ich hatte schon genug Nacharbeit beim Upgrade von 2.16 auf 2.18 (oder bin ich von 2.14 auf 2.18 gesprungen ... ich weiß es nicht mehr) ... und dann das Durcheinanderkommen mit den Änderungen ... nene, ich bin kein Programmierer. Das würde mir zuviel (der Effekt wird für mich einiges größer wenn ich ein paar Monate Lilypond nicht angefasst habe). Und das kann wahrscheinlich eher jemand nachvollziehen, der nur sehr wenig programmieren kann.

Ich habe in meiner Jugend (ja, ich bin schon ein alter Sack) viel programmiert – das ist aber lange her. Wenn das nicht wäre hätte ich mich als Musiker oder gar kleiner Verleger wohl auf Lilypond gar nicht einlassen können. Aber das ist eine andere Geschichte ...

Vielen Dank nochmal für die Erläuterungen! Auf 2.20 werde ich gehen wenn meine Linuxdistribution einen Upgrade machen wird. Bis dahin: läuft! Und zwar alles, auch unter 2.18.2.


musikalische Grüße

Markus

Manuela

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 625
    • Manuelas Lilypond Wiki
Antw:lilyjazz-Font und Bassschlüssel
« Antwort #10 am: Dienstag, 1. August 2017, 12:38 »

EDIT: ich werde alle Font-Dateien und die *.ily Datei in mein Wiki einpflegen, weil überall im Netz irgendwelche Versionen von LilyJAZZ "herumfliegen". .. http://wiki.markuswkropp.de/index.php?title=Schnipsel#Font:_LilyJAZZ_f.C3.BCr_Lilypond

Ich sehe, du arbeitest auch an einem Wiki. Da meine Aufzeichnungen inzwischen schon ziemlich unübersichtlich geworden sind, habe ich auch mit einem begonnen. Liegt es an meinem Browser, dass dein Wiki noch beinahe leer ist?

Ich werde mein wiki wieder vom Netz nehmen, sobald die bereits bezahlte Zeit abgelaufen ist und es nur mehr privat pflegen, da brauche ich mir auch keine Sorgen wg. Urhebberrecht und Sicherheit etc. machen.
Danke für eure Hilfe
viele Grüße
-- Manuela

Markus W. Kropp

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 58
  • Kunst kommt von müssen.
    • Markus W. Kropp
Antw:lilyjazz-Font und Bassschlüssel [gelöst]
« Antwort #11 am: Dienstag, 1. August 2017, 13:11 »
Es gibt momentan Darstellungsprobleme mit meinem Wiki. Warum, weiß ich noch nicht. Die Texte sind auf dem Server gespeichert, werden aber nicht dargestellt. Eigentlich ist das Wiki mit ziemlich viel Inhalt gefüllt. Da ich momentan aber einfach zu viel Arbeit habe, fehlt die Zeit, das Wiki momentan zu pflegen. Von daher werde ich es wohl vorübergehend offline stellen müssen (schnüff), bis die technischen Probleme im Hintergrund gelöst sind  :'(

Aber danke für den Hinweis! Wenn Du in dem Wiki mitmachen willst, sag Bescheid. Dann würde ich Dir einen account erstellen. Vielleicht kannst Du da Deine Inhalte einpflegen und anderen zur Verfügung stellen.

Seit 2 Jahren führe ich das Wiki auch mehr für mich als "riesigen, aber sehr ordentlichen Notizzettel". Das ist besser, als alles bei sich zu Hause "rumfliegen" zu haben. Zudem kann man sein Wissen teilen und andere können daran teilhaben lassen. Das hat mir immer sehr gefallen.

Nun denn, herzliche Grüße  :D

Markus

messingsound

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 16
Antw:lilyjazz-Font und Bassschlüssel [gelöst]
« Antwort #12 am: Dienstag, 1. August 2017, 22:32 »

...
Vielen Dank nochmal für die Erläuterungen! Auf 2.20 werde ich gehen wenn meine Linuxdistribution einen Upgrade machen wird. Bis dahin: läuft! Und zwar alles, auch unter 2.18.2.

musikalische Grüße

Markus

Hallo Markus,

ich weiß nicht, welches Linux Du betreibst, aber bei Debian 9.1 ist lilypond nicht dabei, und bei dem alten 9.0 hatte lilypond einen Speicherzugriffsfehler produziert. https://lilypondforum.de/index.php/topic,70.0.html Ich hab die aktuelle version von der lilypond-Hompage runtergeladen und installiert. funktioniert einwandfrei.

Gruß Thomas

Markus W. Kropp

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 58
  • Kunst kommt von müssen.
    • Markus W. Kropp
Antw:lilyjazz-Font und Bassschlüssel [gelöst]
« Antwort #13 am: Dienstag, 1. August 2017, 23:29 »
Danke für die Nachricht. Ich bin noch bei Jessie. Update mache ich wohl im Herbst, wenn ich mich um diesen Kram kümmern kann. Blöd, wenn lilypond nicht in der Distri ist. Wundert mich etwas. Naja, dann halt selber kompilieren im Herbst ...

LG Markus

EDIT: wenn ich von solchen Problemen (lilypond kann nicht richtig kompilieren) lese, dann weiß ich immer wieder, warum ich lieber länger bei älteren Versionen von lilypond bleibe statt "mal schnell" upzugraden. Das ist sicherer & stabiler. Immer wieder. Mal schauen, wann ich auf stretch gehe ... solange jessie reibungslos läuft ...
« Letzte Änderung: Dienstag, 1. August 2017, 23:38 von Markus W. Kropp »

Markus W. Kropp

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 58
  • Kunst kommt von müssen.
    • Markus W. Kropp
Antw:lilyjazz-Font und Bassschlüssel [gelöst]
« Antwort #14 am: Mittwoch, 2. August 2017, 10:12 »
@Thomas (nicht Torsten ;-) )
lilypond ist in Debian 9.1 (stretch) dabei, habe ich gesehen – in den backports. Du musst nur die backports in die sources.list eintragen.

LG Markus