Autor Thema: Tabulatur nur partiell ausgeben  (Gelesen 1308 mal)

hurrlipurr

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 34
Tabulatur nur partiell ausgeben
« am: Samstag, 2. November 2019, 08:44 »
Ist es möglich nur teilweise eine zusätzliche Zeile mit Tabulatur einzufügen?

Ich habe größere BigBand-Scores, bei denen ich zum Einstudieren nur für kompliziertere Single Lines eine zusätzliche Tabulatur sehr nützlich finde. Auf das ganze Stück bläht die zusätzliche Zeile die Partitur sehr auf.

Viele Grüße
Oliver

Malte

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 543
Antw:Tabulatur nur partiell ausgeben
« Antwort #1 am: Samstag, 2. November 2019, 09:41 »
Hallo Oliver,

bitte poste immer mit Versionsangabe und Minimalbeispiel. Folgendes sollte eigentlich gehen, es scheint aber einen Bug zu geben, der das Verstecken der ersten Zeile nicht so richtig gut funktionieren läßt:\version "2.19.83"

bla = { \repeat unfold 400 e'4 }
git = {
  \set TabStaff.keepAliveInterfaces = #'()
  \repeat unfold 40 c'4
  \repeat unfold 40 c'4
  \repeat unfold 40 c'4
  \unset TabStaff.keepAliveInterfaces
  \repeat unfold 10 { c'4 d' e' f' }
  \set TabStaff.keepAliveInterfaces = #'()
  \repeat unfold 40 c'4
  \repeat unfold 40 c'4
  \repeat unfold 40 c'4
  \repeat unfold 40 c'4
  \repeat unfold 40 c'4
  \repeat unfold 40 c'4
}

<<
  \new Staff \bla
  \new Staff \bla
  \new Staff \bla
  \new Staff \bla
  \new Staff \bla
  \new Staff \bla
  \new Staff \git
  \new TabStaff \with { \RemoveEmptyStaves } \git
  \new Staff \bla
  \new Staff \bla
  \new Staff \bla
  \new Staff \bla
>>

Ich bin dran, herauszufinden, was da schief läuft.

Viele Grüße
Malte

harm6

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 631
Antw:Tabulatur nur partiell ausgeben
« Antwort #2 am: Samstag, 2. November 2019, 15:04 »

hurrlipurr

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 34
Antw:Tabulatur nur partiell ausgeben
« Antwort #3 am: Samstag, 2. November 2019, 19:57 »
Hi ihr beiden,

bei Maltes Vorschlag werden bei mir nur die vier Noten (c d e f) ausgegeben und die auch nur einmal. Leider verstehe ich auch den Code nicht und was ich zu keepAliveInterfaces finden konnte (http://lilypond.org/doc/v2.19/Documentation/notation/context-modification-identifiers.de.html) hilft mir beim Verständnis auch nicht weiter.

Ich versuche mal ein Beispiel zu basteln, das ist halt nicht so einfach, wenn man gar nicht weiß, wie es gehen könnte.

Grundsätzlich sieht mein Aufbau so aus:

sheet =
  <<
    \new ChordNames {
      \set chordChanges = ##t
      \harmonies
    }
    \new Voice = "one" { \clef "treble_8" \omit Staff.StringNumber \melody }
    \new TabStaff \melody
  >>

Ich habe also Akkordiagramme und Noten, wobei die Noten größtenteils nur Rhythmusangaben (mit Hilfe von \improvisationOn/Off) darstellen. Dort macht die Tabulatur keinen Sinn, nimmt halt nur Platz weg.

Dazwischen kommen dann ab und zu richtige Single Lines, die ich dann gerne parallel noch als Tab drunter hätte.

Vielleicht denke ich auch wieder mal viel zu kompliziert...

Ich benutze übrigens Version 2.19.82

VG Oliver