Autor Thema: verschiedene Rhythmen in unterschiedlichen Strophen  (Gelesen 686 mal)

Bastiane

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 32
verschiedene Rhythmen in unterschiedlichen Strophen
« am: Donnerstag, 16. Mai 2019, 14:55 »
Hallo zusammen!
Bei dem Lied "Irische Segenswünsche" ist der Rhythmus in den unterschiedlichen Strophen etwas anders bzw. die Textverteilung der Strophen. Ich habe es nun so hinbekommen:

\version "2.19.82"

\language "deutsch"

\header {
  title = "Möge die Straße"
}

%keine Einrückung der ersten Zeile
\layout {
  indent = #0
}

\layout {
  \context {
    \Score
    \remove "Bar_number_engraver"
   }
}   

\new Voice \relative {
  \relative c'' {
  \key f \major
  \time 4/4 %\partial 4
  \autoBeamOff
  %\tieDashed
  a4 a8 c g4 g f8 f f a e4 e d8 e f b a g f a g2 r
  a4 a8 c g4 g f f8 a e4 e8 e d e f b a g f e f2 r
  d4 r8 f e4 g f a g b a8 a a a a g f a g2 r
  a4 \autoBeamOn a8( c) g4 g f f8( a) \autoBeamOff e4 e d8 e f b a g f e f2 r \bar "|."
 
} \addlyrics {
  \set stanza = #"1."
  Mö -- ge die Stra -- ße uns zu -- sam -- men -- füh -- ren
  und der Wind in dei -- nem Rü -- cken sein,
  sanft fal -- le Re -- gen auf dei -- ne Fel -- der
  und warm auf dein Ge -- sicht der Son -- nen -- schein.
  Und bis wir uns wie -- der -- se -- hen, hal -- te Gott dich fest in sei -- ner Hand,
  und bis__ wir uns wie -- der__ -- se -- hen, hal -- te Gott dich fest in sei -- ner Hand,
 
} \addlyrics {
  \set stanza = #"2."
  Füh -- re die Stra -- ße, die__ _ du__ _ gehst,__ _ im -- mer nur zu dei -- nem Ziel berg -- ab;
  hab', wenn es kühl wird, war -- me Ge -- dan -- ken__ _ und den vol -- len Mond in dunk -- ler Nacht.
}
  \addlyrics {
  \set stanza = #"3."
  Hab' un -- term Kopf ein wei__ _ -- ches__ _ Kis -- sen, ha -- be Klei -- dung und das täg -- lich Brot;
  sei ü -- ber vier -- zig Jah -- re im Him -- mel, be -- vor der Teu -- fel merkt: Du bist schon tot.
}
\addlyrics {
  \set stanza = #"4."
  Bis wir__ _ uns mal wie__ _ -- der__ _ -- se -- hen, hof -- fe ich, dass Gott dich nicht ver -- lässt;
  er hal -- te dich in sei -- nen__ _ Hän -- den, doch drü -- cke sei -- ne Faust dich nie zu fest.
}
}

Am liebsten hätte ich z. B. im 2. Takt für die 2. Strophe noch Bindebögen, damit man die Noten für "die" und "du" etwas bindet bzw. auch weiß, dass das Wort für zwei Noten ist. Besonders schlimm finde ich aber, dass in der dritten Strophe kein Trennstrich bei "wei-ches" kommt. Warum nicht? Kann ich das Ganze noch irgendwie schöner machen?

Viele Grüße
Bastiane

Rookie

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 1
Antw:verschiedene Rhythmen in unterschiedlichen Strophen
« Antwort #1 am: Samstag, 7. September 2019, 17:39 »
Moin, Bastiane,
ich hab was in der Doku gefunden, was Dein Problem lösen könnte:

\version "2.19.82"

\language "deutsch"

\header {
  title = "Möge die Straße"
}

%keine Einrückung der ersten Zeile
\layout {
  indent = #0
}

\layout {
  \context {
    \Score
    \remove "Bar_number_engraver"
   }
}

\new Voice \relative {
  \relative c'' {
  \key f \major
  \time 4/4 %\partial 4
  \autoBeamOff
  \slurDashed
  a4 a8[( c]) g4 g |
  f8([ f)] f[( a]) e4( e) |
  d8 e f b a g f a |
  g2 r |
  a4 a8 c g4 g |
  f f8([ a)] e4 e8([ e)] |
  d e f b a g f e |
  f2 r
  \slurSolid %keine Textunterschiede im Refrain
  d4. f8 e4 g f a g b a8 a a a a g f a g2 r
  a4 a8([ c]) g4 g f f8([ a)] e4 e d8 e f b a g f e f2 r \bar "|."

} \addlyrics {
  \set stanza = #" 1."
  Mö -- \set ignoreMelismata = ##t ge die Stra -- ße uns zu -- sam -- men -- füh -- ren \unset ignoreMelismata
  und der Wind in dei -- nem Rü -- cken sein,
  sanft fal -- le Re -- gen auf \set ignoreMelismata = ##t dei -- ne Fel -- der
  und \unset ignoreMelismata warm auf dein Ge -- sicht der Son -- nen -- schein.
  Und bis wir uns wie -- der -- se -- hen, hal -- te Gott dich fest in sei -- ner Hand,
  und bis wir uns wie -- der -- se -- hen, hal -- te Gott dich fest in sei -- ner Hand.

} \addlyrics {
  \set stanza = #" 2."
  Füh -- \set ignoreMelismata = ##t re die \unset ignoreMelismata Stra -- ße, die du gehst, im -- mer nur zu dei -- nem Ziel berg -- ab;
  hab', wenn es kühl wird, war -- \set ignoreMelismata = ##t me Ge -- \unset ignoreMelismata dan -- ken und den vol -- len Mond in dunk -- ler Nacht.
}
  \addlyrics {
  \set stanza = #"3."
  Hab' \set ignoreMelismata = ##t un -- term \unset ignoreMelismata Kopf ein wei -- ches \set ignoreMelismata = ##t Kis -- sen, \unset ignoreMelismata ha -- be Klei -- dung und das täg -- lich Brot;
  sei ü -- ber vier -- zig Jah -- \set ignoreMelismata = ##t re im Him -- mel, be -- \unset ignoreMelismata vor der Teu -- fel merkt: Du bist schon tot.
}
\addlyrics {
  \set stanza = #" 4."
  Bis wir uns mal wie -- der -- \set ignoreMelismata = ##t se -- hen, \unset ignoreMelismata  hof -- fe ich, dass Gott dich nicht ver -- lässt;
  er hal -- te dich in sei -- nen Hän -- \set ignoreMelismata = ##t den, doch \unset ignoreMelismata drü -- cke sei -- ne Faust dich nie zu fest.
}
}

Der Trick besteht darin, Bindebögen OPTISCH zu stricheln. Das hat jedoch auf den daruntergelegten Text DIESELBE Auswirkung wie ein durchgängiger Bindebogen. Demzufolge wird unter eine gebundene Notengruppe nur EINE Silbe gelegt. Um das für die andere(n) Strophe(n) wieder aufzubrechen, muss im Text dann mit \set ignoreMelismata = ##t und \unset ignoreMelismata gearbeitet werden.

LG,
Rookie

PS: Danke für die Noten ;-)