Autor Thema: Notation Psalm  (Gelesen 822 mal)

georgfx

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 11
Notation Psalm
« am: Donnerstag, 17. Januar 2019, 20:28 »
Ich würde gerne eine Psalmnotation folgender Art notieren:
Viertelnoten ohne Hals (das  schaffe ich problemlos), von denen einige zum Anzeigen eines etwas längeren "Aushaltens" einen Strich oben drüber haben sollen. Allerdings nicht in der Art von Artikulationszeichen über dem Notensystem, sondern mit ca. einer halben Notengröße Abstand direkt darüber.

Wer kann dankenswerterweise helfen??

Vielen Dank, Georg

Malte

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 497
Antw:Notation Psalm
« Antwort #1 am: Donnerstag, 17. Januar 2019, 20:34 »
Hallo Georg,

bitte gib bei Fragen immer ein komplierbares Minimalbeispiel an, sodaß andere leicht nachvollziehen können, was nicht funktioniert und was du bisher probiert hast. Folgendes funktioniert bei mir ohne Probleme, nutzt aber die Artikulationszeichen …
\version "2.19.82"

\relative {
  \omit Stem
  c'4 d e f g^- a^- g f e f e d c
}

Viele Grüße
Malte

georgfx

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 11
Antw:Notation Psalm
« Antwort #2 am: Donnerstag, 17. Januar 2019, 20:49 »
sorry, ich habe einfach gar keine Idee, wie ich´s machen soll. Deshalb auch kein Code :-(

Vielen Dank für Deinen Vorschlag, das Ergebnis passt sehr gut für meine Zwecke.
Georg

georgfx

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 11
Antw:Notation Psalm
« Antwort #3 am: Freitag, 18. Januar 2019, 22:50 »
noch eine kleine Zusatzfrage: in obiger Notation würde ich gerne zwei Noten enger zusammenziehen, um kürzere Notenwerte entsprechend zwei Achteln vs. den normalen Vierteln anzuzeigen.
Auch da habe ich leider keinerlei Idee, wie das klappen könnte!

Vielen Dank im Voraus.
Georg

Malte

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 497
Antw:Notation Psalm
« Antwort #4 am: Samstag, 19. Januar 2019, 11:59 »
Hilft dir vielleicht Snippet 364? Ansonsten könnte der entsprechende Abschnitt der NR auch hilfreich sein.

georgfx

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 11
Antw:Notation Psalm
« Antwort #5 am: Montag, 21. Januar 2019, 21:15 »
das Setzen als Achtel und anschließende Einfügen von "s8" hat ein schönes Ergebnis ergeben. Vielen Dank für den Tipp