Autor Thema: Slash-Chords übereinander anzeigen [Gelöst]  (Gelesen 7828 mal)

AW81

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2
Slash-Chords übereinander anzeigen [Gelöst]
« am: Donnerstag, 4. Mai 2017, 23:44 »
Hallo zusammen,

ich verwende LilyPond 2.19.59 inklusive Frescobaldi 3.0 für die Erstellung von Leadsheets (Text, Hauptmelodie und Akkorde).
Ich habe allerdings das Problem, dass meine, zugegeben etwas vielen Akkordwechsel, das Bild ziemlich unleserlich machen.
Siehe dazu das angehängte Bild.
Als eine Lösung hatte ich auserkoren, dass die Slash-Chords nicht nebeneinander sondern untereinander wie eine Bruchzahl abgebildet werden.
(Zähler = Akkord, Nenner = Basston). Für mich als Bassisten wäre das sowieso leichter zu lesen.
Kann ich LilyPond dazu überreden?

Und wenn ich schon dabei bin? Kann ich es hinbekommen, dass LilyPond die Takte etwas mehr horizontal auseinander zieht? Ich würde sehr ungern ein \break nach allen zwei Takten einfügen wollen.
Und wie kann ich den vertikalen Abstand zwischen den Zeilen einstellen? Ich nehme an, das ist keine Einstellung unter \paper, oder?

Vielen Dank schon mal.

Viele Grüße,
Artur
« Letzte Änderung: Freitag, 5. Mai 2017, 23:26 von AW81 »

Malte

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 602
Antw:Slash-Chords übereinander anzeigen
« Antwort #1 am: Freitag, 5. Mai 2017, 11:50 »
Hallo Artur,

willkommen im Forum! Hab grad nicht viel Zeit, aber in diesem Beitrag hat harm gezeigt, daß man mit Akkordsymbolen ziemlich viel anstellen kann. Ob das auch deutlich einfacher geht, weiß ich gerade nicht. Es gibt relativ einfache Möglichkeiten, in Cm/G alle Bestandteile (C, m, /, G) einzeln zu verändern (such z. B. mal nach „chordNoteNamer“ und „chordSeparator“), aber die Anordnung dieser Bestandteile ist schon schwieriger, glaub ich.

Zum Spacing: Schau mal in die Abschnitte 4.4 und 4.5 der Notationsreferenz. Es gibt diverse Möglichkeiten für horizontales Spacing, u. a. base-shortest-duration oder \paper-Variablen für Anzahl Systeme, Seiten und Systeme pro Seite. Kommentiere im folgenden Code mal verschiedene Lösungen aus:\layout {
  \context {
    \Score
    %\override SpacingSpanner.base-shortest-duration = #(ly:make-moment 1/128)
  }
}

\paper {
  %system-count = 3
  %systems-per-page = 3
  %page-count = 2
  %ragged-last-bottom = ##f
}

Zu deiner Frage nach vertikalem Spacing: Außer der Notationsreferenz (s. o.) gibts noch diese wundervolle Übersicht, die z. B. die Möglichkeit\paper {
  system-system-spacing.basic-distance = 20
}
aufzeigt.

Ach ja, bitte gib außer deiner LilyPond-Version auch immer ein kompilierbares Minimalbeispiel an, damit Helfer nicht erst selbst was basteln müssen, um damit experimentieren zu können.

Viele Grüße
Malte

trulli

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 47
Antw:Slash-Chords übereinander anzeigen
« Antwort #2 am: Freitag, 5. Mai 2017, 12:23 »
Hallo und herzlich Willkommen,

die Notation als Bruch ist relativ selten. Ich würde daher eher zu einem Auseinanderziehen der Noten raten. Malte hat ja dazu ja schon die Spacing-Links angegeben.

Wenn es trotzdem übereinander sein soll: Ich habe mal ein Beispiel mit \markup und harms Code gemacht. Spacing habe ich über
\override SpacingSpanner.shortest-duration-space = #5.0
kontrolliert.

Grüße von Trulli

AW81

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2
Antw:Slash-Chords übereinander anzeigen
« Antwort #3 am: Freitag, 5. Mai 2017, 23:25 »
Vielen Dank euch beiden, ihr habt mir schon sehr geholfen. Vor allem die Spacing-Referenz werde ich mir gleich mal als Lesezeichen speichern.
Bzgl. der Bruchstriche: Ok, überredet, ich versuche es "richtig"  ;)

Viele Grüße,
Artur

ingmar

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 219
re: Slash-Chords übereinander anzeigen
« Antwort #4 am: Samstag, 6. Mai 2017, 20:30 »
Hi - noch eine Anmerkung zum Thema 'Ausdehnung einer Partitur':
Zitat
Kann ich es hinbekommen, dass LilyPond die Takte etwas mehr horizontal auseinander zieht? Ich würde sehr ungern ein \break nach allen zwei Takten einfügen wollen.

Meist geht es hier einfach darum, die ganze Partitur ein wenig zu strecken oder zu stauchen. Eine der einfachsten Möglichkeiten dazu ist, die Anzahl der zu verwendenden Systeme ('Akkoladen') anzugeben. Also, wenn es regulär 12 Systeme wären, fügst du zum Strecken innerhalb von \score folgendes hinzu:

\layout {
   system-count = 14 }
}


Dann werden halt 14 statt 12 Systeme verwendet. Natürlich geht es (in vernünftigen Grenzen) auch andersrum.

Gruß,
--ingmar

trulli

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 47
Antw:Slash-Chords übereinander anzeigen [Gelöst]
« Antwort #5 am: Samstag, 6. Mai 2017, 20:42 »
Ich füge hier mal den Code der Beispiele für die Bruchschreibweise hinzu.

LG